Weltgebetstag der Frauen aus Vanuatu - Livestream aus Waiern

Livestream Beginn: 19:00
  • 01_Cyclo-PAM_II_13th_of_March-2015_cut 01_Cyclo-PAM_II_13th_of_March-2015_cut

Der Weltgebetstag der Frauen wird trotz Corona in den verschiedenen österreichischen Gemeinden am 5. März gefeiert. Viele Gottesdienste werden im Land gefeiert, ein paar Gemeinden werden die Kirche öffnen und die Frauen zum stillen Gebet einladen,
sie bekommen die Liturgie des Weltgebetstages und ein kleines "Mitgebsel". Jeder und Jede versucht den Weltgebetstag so zu feiern, wie es die jeweiligen Verhältnisse zulassen.

Zur Einstimmung bzw. Vorbereitung anlässlich des Weltgebetstags der Frauen aus Vanuatu laden wir zur Online-Veranstaltung „Pazifische Inseln in Bedrängnis - die Folgen des Klimawandels auf Vanuatu“ am 3. März, um 18.30 Uhr, ein.
Frau Dr.in Elisabeth Worliczek vom Zentrum für globalen Wandel wird über die Auswirkungen des Klimawandels auf dem Inselstaat sprechen. Die Veranstaltung wird live aus dem Otto-Mauer-Zentrum übertragen und kann über die Homepage www.weltgebetstag.at gestreamt werden. Sie können Fragen über die Kommentarfunktion im YouTube-Kanal stellen oder diese vorab zusenden an: verena.bauer@weltgebetstag.at

Am 5. März laden wir um 19.00 Uhr zum Weltgebetstags-Gottesdienst im Live-Stream aus der Evang. Kirche in Waiern/Kärnten ein. Der Link lautet: https://www.youtube.com/channel/UCXEDfJy52i-gGheYgYeePIQ
bzw. https://waiern.at/weltgebetstag-worauf-bauen-wir-online .

Vanuatu, eine Inselgruppe im Südpazifik, wurde 1606 von den Spaniern erobert. Bis zur Unabhängigkeit von den Kolonialstaaten Frankreich und Großbritannien im Jahr 1980 wurde das Gebiet Neue Hebriden genannt. Es umfasst 83 Inseln, von denen 65 bewohnt sind. Rund 300.000 Menschen leben auf 14.500 km2. Die Inseln erstrecken sich von Nord nach Süd auf rund 900 km. Das Klima ist tropisch, im Süden subtropisch, die Durchschnittstemperatur beträgt 28 Grad Celsius. In Vanuatu werden 110 Sprachen gesprochen, Amtssprachen sind die Kreolsprache Bislama, Englisch und Französisch. Die Spanier brachten den römisch-katholischen Glauben ins Land, die Engländer und Franzosen die verschiedensten protestantischen Glaubensrichtungen. Daneben existieren lokal vorkommende Traditionen und Kulte.

Das Titelbild der Künstlerin Juliette Pita entstand nach einem besonders heftigen Zyklon im Jahr 2015. Zu sehen ist eine Frau, die sich schützend über ihr Kind beugt und betet. Die Palme im Hintergrund beugt sich im Sturm. Die Region Ozeanien zählt zu den am meisten gefährdeten Regionen für Naturkatastrophen. Bis zu 10 Zyklone im Jahr fegen über die Inseln. Dazu kommt der klimabedingte Anstieg der Meere, die die Inseln mehr und mehr überfluten. Die Menschen versuchen, ihr Land zu schützen.

Neben den verschiedenen WGT-Gottesdiensten in den Kirchen und online, überträgt der ORF III am 7. März 2021, um 10.00 Uhr, einen Fernsehgottesdienst zum Ökumenischen Weltgebetstag der Frauen. Zu sehen ist die WGT-Feier aus der Evang. Johanneskirche Wien-Liesing. Vorbereitet wird der Gottesdienst von einem ökumenischen Team evangelisch-methodistischer, evangelisch-lutherischer und römisch-katholischer Frauen. Musikalisch gestaltet wird die Feier von Magdaléna Tschmuck (Gesang) und István Mátyás (Orgel und Klavier).

-------
Bitte helfen Sie, dem Weltgebetstag seinem Motto gerecht zu werden: „Informiert beten – betend handeln“, indem Sie spenden.
Spendenkonto: Weltgebetstag der Frauen in Österreich: IBAN: AT73 2011 1822 5964 1200

Ihre Brigitte Hany
Kontakt und Rückfragen: EFA, Brigitte Hany, Tel.: 0660/1499776

Veranstalter/Träger
DIVDiverse
EFAEvangelische
Frauenarbeit

Kalender

Juni 2021
MDMDFSS
3124
78913
1416171819
212223242526
2829301234
© 2013 by Evangelische Kirche Kärnten
concept&design: ilab crossmedia