Internetredaktion          kaernten-osttirol@evang.at

Online-Galerie des Künstlers Manfred Dreissinger

  • Manfred Dreissinger (Foto privat) Manfred Dreissinger (Foto privat)

Bitte sehen Sie Bilder des Künstlers auf seiner Website: https://dreissingerart.com

KURZPROFIL MANFRED DREISSINGER
Geboren 1950 in Österreich. Fünfzehn wundervolle, wie im Busch aufgewachsene, wilde und freie Kindheitsjahre. Kein Fernsehen, keine Spielzeuge, nur pure Kreativität, Entdeckungsfreude, selbst erfundene Spiele, überall in der Natur, das ist Basis magischer Instinkte, die in Vibrationen kreativen Schöpfergeistes einfließen.
Manfreds kreative Potentiale waren bereits in diesem jungen Jahren die treibende Kraft, mit dem Ziel Massenkommunikation durch seine Bilder in Resonanz mit dem Betrachter zu gehen. Was mit Autodidactic began, erntete im Laufe der Jahre dann die Anerkennung einiger der grossen internationalen Lehrmeister der Künste.

GESCHICHTE UND VISION
Manfred Dreissinger ist wohl die Definition eines Kosmopoliten. In zwei Jahrzenten legte Manfred in Flugmeilen dreizehn mal die Distanz Erde / Mond zurück. Als Studien- und Arbeitsnomade lebte er in einigen der kreativsten Plätze von New York über Hong Kong, München, Dubai, Manila, Zanzibar und Paris, in die er eintauchte und die Inspirationen aufnahm, die seinen tief berührenden, seine aussergewöhnlich stark Flowbeeinflusste Passion zu den Themen unseres Lebens in vielfältigen Facetten zu kommunizieren.
Eine Welt, die zwar nicht sichtbar hinter logischer Existenz, aber in Frequenzen der Farb- und Lichtkompositionen als reales Erlebnis wieder mit dem Betrachter resoniert.
Interpretations- oder Gefühlsverwandschaft mit Wassily Kandinsky ist nicht von der Hand zu weisen. Sein laufendes, weltweit vernetztes Projekt “1001 heARTbeats“ aus der afrikanisch beeinflussten Sicht der vergangenen ART2heART-Studien, die Licht- und Farbenfülle im Flow der ausgestrahleten abstrakten Expressionen, stimulieren und inspirieren. Am Ende zu einem unbewusst balanzierten Mindset hinführen.
Ein sehr gutes Beispiel dafür, die Entwicklung in der grafischen Ebene hin zu dem einzigartigen “heartbeat splash”!

AUSBILDUNG UND BIOGRAFIE
Traditioneller, konservativer wirtschaftsökonomischer Weg (MBA), in den USA mit einem begabten Stipendium des Schweizerischen Bankvereins. Daran anschliessend eine 19 monatige Auszeit, für Studien der gestaltenden Künste, um ausgewählte Techniken sowohl in konzeptioneller als auch elementarer Hinsicht zu erlernen.
Abstrakt expressive Komposition, Florence Gruenberg. Dann die stark prägende Zeit mit dem extreme schwierigen Bildhauer und Portraitisten von Weltruf Nikolai Tregor, München; gefolgt von der Zeit der Workshops bei Herbert Starek in Wien über die Konversion von abstrakten Erfahrungen, nicht sichtbaren Realitäten zu plastischen Expressionen.
Die wahrhaft tief prägende Freigabe des gesamten künstlerischen Potentials begab sich allerdings durch die Begegnung mit Professor Joel Gilinsky, von der Akademie Bezhalel in Jerusalem. Nebst Anerkennung der bereits genutzten kompositorischen Fähigkeiten war der strategische Rat, sich in Anlehnung an durchaus große Vorbilder der Kunstgeschichte, jede Art von Technik, die zum Ausdruck jedweder Themen notwendig scheint, jeweils gezielt zu studieren und anzuwenden. Dabei aber die persönliche, absolute Freiheit und Einzigartigkeit zu manifestieren. Dieser kostbare für Manfreds selbstbewussten Character passende Rat, war lebensverändernd.
Eine Fülle von Malerei und Kollagen über integrierten Skulpturen hin zu teils sehr heiklen Themen folgten in Serie aufeinander: “Sechtausend Jahre Führung & Verführung “, “Das Chaos und die sanfte Ordnung” Farbstudien und Bildbetrachtungskameras zur Ergründung wie, nach welchem System wir Menschen Bilder betrachten? “Das Fart-Project ”(Im Zusammenhang mit einem digitalisierten Furz, der am Ende in klassische Musik ausklingt)! “Sex and the City”oder die Schwäche des voyeristischen Homosapines.

Manfred liebt es offensichtlich wiedersprechende intellektuell oder spirituell kreierte Spannungen und Herausforderungen zu erzeugen, die letztendlich ein positives, berührendes Aha-Erlebnis auslösen. Nebst weltweiten Verkäufen ist Manfred besonders stolz auf den Ankauf des städtischen Museums seiner Geburtsheimat, eines der 1001 Herzschläge und die zahllosen kleinen Sammler und auch internationalen Sammlungen, mit denen er so gut als möglich in Kontakt bleibt.

ZUKÜNFTIGE PROJEKTE
Gegenwärtig ist neben der vollständigen Digitalisierung für das unabhängige Marketing eine besondere Art von Seminar/Workshop für die Führungs- und Entscheidungselite mit enormen Verantwortungen in der Fertigstellung. Hocheffektive positive Entscheidungen ausmalen! Entscheidungen blitzschnell, ausbalanziert zu finden.
Kunstmesse Toronto, für 2021 je nach Pandemielage. Offizieller Launch von “1001heARTbeats”, in Miami Florida. Eröffnungsveranstaltung mit GLO, USA. Originale Malereien. Nachfolgende limitierte Editionen, Interior Design Lichtstudien, Backlights. Jahresende 2021 ein komplett neues Konzept von Kunsterlebnis mit hochwerigen unlimitierten Editionen in 5 westlichen und fernöstlichen Kulturstädten. Wertvoll aber erschwinglich für jedermann!

Für 2022 ist ein bis jetzt streng vertrauliches, Tabu berührendes Projekt für den Start in England fertig. Ein völlig neues Project “Mindset und Malerei” ist mit einem chinesischen Veranstalter in der Gesprächsphase.
Totale Digitalisierung aller Bilder die verfügbar sind und digitale Kampagnen in Social Media.

https://dreissingerart.com

© 2013 by Evangelische Kirche Kärnten-Osttirol
concept&design: ilab crossmedia